Weiß-Blau München e.V.

26.04.-02.05.2018 Altmühltal

26.04.2018, bereits Donnerstagnachmittag treffen sich Elfriede und Dieter, Hannelore und Willy sowie Berta und Siegi bei Resi und Sepp in Singern, um am nächsten Tag,

27.04.18, Freitag, gegen 9:30 h, nach Denkendorf zum Dinosaurierpark zu fahren. Herrlicher Sonnenschein begleitet uns. Um 10:35 Ankunft auf dem Parkplatz am Dinopark. Auf dem Rundgang von 1,5 km Länge begegneten wir einer Vielzahl lebensgroßer Dinosaurier (Flugsaurier, Landsaurier und Meeressaurier).

Es ist schon beeindruckend, wenn man vor so einem  großen Tier steht. Nach gut vier Stunden Rundgang plagt uns der Hunger und wir gehen zum Essen ins Museumsrestaurant. Anschließend noch ins Museum, wo die Sonderausstellung Flugsaurier „Die Herrscher der Lüfte“ gezeigt wird.

Nach einer Stunde Aufenthalt fahren wir weiter nach Kipfenberg zum „Azur Campingplatz“. Um 15 h dürfen wir einfahren.

Nachdem wir unseren Platz gefunden haben, war einrichten und anschließendes Zusammensetzen im Freien, bei Sonnenschein aber etwas kühlem Wind, angesagt. Um 19:30 h gehen wir ins Campingrestaurant „Auszeit“, um noch bei gemütlichem Zusammensein etwas zu trinken. Bei reger Unterhaltung hoben wir nach gut 2 Stunden die Runde auf und gingen in unsere „Wohnungen“. Es war ein sehr schöner, erlebnisreicher Tag.

28.04.18, Samstag, es war eine ruhige Nacht. Nach dem Frühstück gehen wir zum nahegelegenen Supermarkt, um für morgen Grillfleisch zu kaufen. Gegen 13:30 h machen sich Hannelore und Willy, Resi, Berta und Siegi zu Fuß auf den Weg zur Burg Kipfenberg.

In Serpentinen gingen wir gemächlich durch schattigen Laubwald. Nach einer Stunde waren wir auf der Aussichtsplattform, wo wir einen herrlichen Blick auf Kipfenberg hatten. Leider konnte die Burg nicht besichtigt werden, da sie sich in Privatbesitz befindet. Dann machten wir noch Halt im Café/ Biergarten des „Römer und Bajuwaren”-Museums. Hier kamen noch Elfriede, Dieter und Sepp dazu. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir es und gut gehen. Um 16:15 h waren wir wieder zurück am Campingplatz. Zwischenzeitlich sind auch Doris und Jannik angekommen. Dann kurzes Entspannen, denn um 18:00 h war ja schon wieder Abendessen angesagt im Campingrestaurant „Auszeit“. Bei Flammkuchen, Pizze und gutem Bier vom Fass ließen wir den Tag ausklingen.

29.04.18, Sonntag, Willy lud um 10:30 h zum Spaziergang zum Limesweg ein. Mitgegangen sind Hannelore, Doris und Jannik, Resi und Sepp und Elfriede. Ein steiler Anstieg zum Turm erforderte sehr viel Kraft für unsere „Gehbehinderten“ Doris, Sepp und Elfriede. Zurück am Platz nach 2 Stunden um 13:30 h. Anschl. Mittagessen und relaxen bei +24°C.

Um 17:00 h unser traditionelles Grillen: Wammerl, Halsgrat und Würstl. Dazu Salate, Knoblauchbutter und diverse Saucen. Anschließend noch Geschirr abwaschen bevor wir wieder gemütlich im Freien Zusammensitzen. Um 20 h hoben wir die Runde auf, denn es wurde etwas frisch.

30.04.18, Montag, 8:30 h: es tröpfelt ganz leicht, Außentemperatur +12°C. Wir Frühstücken alle im Womo bis um 9:45 h – es fängt stärker zu regnen an. Um 10:40 h treffen wir uns alle. Es hört zu regnen auf und die Sonne kommt raus. Wir fahren mit dem Bus um 11:05 h nach Beilngries und waren nach gut 25 Minuten vor Ort. Nach der Besichtigung der Stadtpfarrkirche “St. Walburga” gingen wir zum Essen zum „der Millipp“.

Anschließend machten wir eine ausgiebige Ortsbesichtigung. Im Spielzeugmuseum „anno dazumal“ wurden wir wieder in unsere Kindheit zurückversetzt.  Die verschiedenen Türme an der Stadtmauer dienten städtischen Dienstleuten als Wohnung. Nur der Bürgerturm, der  als “Turm der Bürgerstrafe” bekannt war, diente den Beilngrieser Bürgern als Arrestlokal . Die Sonne scheint den ganzen Tag und wir machten anschließend noch eine Kaffeepause im „Sippl“. Um 17:08 h ging es mit dem Bus wieder zum Campingplatz zurück. Um 19 h wieder Einkehr im Campingrestaurant bis 21:30 h. Dann verschwindet jeder in seiner „Wohnung“. Die heutige Tagestour betrug 4,7 km.

01.05.2018, Dienstag, heute ist es stark bewölkt. Es hat auch schon leicht geregnet. Außentemperatur +13°C. Wir haben eingeheizt. Heute sitzt auch keiner beim Frühstücken draußen. Um 13:45 h gehen wir zum Tanz um den Maibaum in den Ort.

Nun kommt die Sonne raus. Aber es immer noch sehr frisch. Nach etlichen Darbietungen der Volkstanzgruppe Kipfenberg ging es mit der Blaskapelle voran, zum Schützenstüberl, wo kulinarische Speisen angeboten wurden. Am späten Nachmittag gingen wir wieder zum Cpl. zurück, um im Campingrestaurant den Tag und unsere Ausfahrt ausklingen zu lassen.

02.05.18 Mittwoch, heute ist Abreise. Es ist bewölkt. Um 9:30 h waren die ersten schon weggefahren und um 10:45 h fahren auch die letzten vom Platz. Inzwischen kommt die Sonne raus. Es war eine spontane, erlebnisreiche Ausfahrt.                             B.L.

Veranstaltungen