Weiß-Blau München e.V.

24.09. – 01-10.2017 Herbstausfahrt in die Wachau

Freitag, 22.09.:  Anreise von Hans-Peter und Ingeborg sowie Sepp und Luise. Abends Umtrunk im „Gasthaus zur Post“ in Krems.

Samstag, 23.09.: Anreise von Willy und Hannelore. Erkundung des Kamptal durch Hans-Peter und Sepp; abends Pizzaessen in Stein.

 

Sonntag, 24.09.: Anreise von Franz und Helga, Sepp, Resi, Fritz und Rosemarie.

Nachmittags Kaffeetafel im Freien bei Sonnenschein; abends gemütliches Beisammensein im Aufenthaltsraum am Campingplatz mit Begrüßung der Teilnehmer durch Willy.

 

Montag, 25.09.:  Anreise von Manfred und Beate; um 10:44 h Busfahrt zum höchsten Punkt in Krems, dem Hohen Markt. Besichtigung von Pulverturm, Piaristenkirche, Pfarrkirche St. Veit, Rathaus und Fußgängerzone mit Steinertor. Mittagessen im Gasthaus zur Post, eines der ältesten Gasthäuser in Krems in der Fußgängerzone, in einem schönen Arkadeninnenhof.

Nach dem Mittagessen besichtigten wir Stein und gingen zu Fuß zurück zum Campingplatz.

 

Dienstag, 26.09.: Zugfahrt nach St. Pölten, Hauptstadt von Niederösterreich. Besichtigung der Altstadt mit Rathaus (sehenswerter Rathaussaal), Dom und Kremser Gasse (Fußgängerzone). Zwischendurch Mittagessen, dann Besichtigung des modernen St. Pölten mit Festspielhaus, Klangturm und Landhausviertel, ein nobles Büroviertel. Rückfahrt mit dem Zug nach Krems und anschließend Kaffeetrinken im „Café Konditorei Raimitz“ in Krems.

Mittwoch, 27.09.: Anreise von Dieter und Elfriede

11:00 h Sektumtrunk anlässlich Luises Geburtstags. Anschließend Mittagessen mit Würstl und Semmeln, gestiftet vom Campingclub.

16:00 h Fußmarsch zum Bahnhof und mit dem Zug nach Langenlois ins Kamptal, nördlich von Krems. Im Weingut „Rabl“ Weinprobe und Verköstigung.

21:00 h Kostenlose Rückfahrt zum Bahnhof durch das Weingut Rabl; Zugfahrt nach Krems und anschließend per Fuß oder mit dem Taxi zum Campingplatz.

 

Donnerstag, 28.09.:

10:00 h Autofahrt zum Stift Göttweig, eines der größten Benediktinerabteis Österreichs, auch das „Montserrat“ Österreichs genannt. Besichtigung des Stifts, Weiterfahrt nach Mauters, einem ehemaligen         römischen Kastell. Mittagessen im Gasthof „Zum grünen Baum“ im Biergarten. Besichtigung der besterhaltensten Mauerreste römischer Kastellanlagen.

15:00 h Schifffahrt von Stein nach Dürnstein, der Perle der Wachau mit anschließender Besichtigung der Altstadt und der berühmten Stiftskirche. Abends gemütliches Beisammensein im Campingstüberl.

Freitag, 29.09.:

10:00 h Autofahrt zum Schloss Grafenegg, ein historisches Schloss aus dem 19. Jhd. mit einem 32 ha großen Schlosspark. Besichtigung des Schlosses mit seinen wunderschönen Zimmern, den Schlosspark und die neueren Errungenschaften des Schlosses: den Wolkenturm – eine riesige Freiluftbühne – das Auditorium, ein Konzertsaal moderner Art. Mittagessen in der Schlossstube.

Am Abend Besuch der „Heurigen Kellerei Hamböck“ in Krems. Sturm (neuer Wein) und Brotzeit mundeten köstlich im Weingarten mit Blick auf das „Stift Göttweig“.

 

Samstag, 30.09.:

10:00 h Autofahrt zum Schloss Rosenburg im Kamptal, ein bedeutendes Renaissanceschloss in Österreich. Besichtigung der Prunksäle, das Falknereimuseum, die alte Kapelle, die Schlossküche, den Rosengarten und das Schlossmuseum. Eine Besonderheit an diesem Tage war die Austragung eines mittelalterlichen Ritterspiels und eine Falknerschau zu Pferde. An den Verpflegungsständen gab es viel Köstliches für Leib und Seele. Abends gemütliches Beisammensein im Campingstüberl mit Verabschiedung der Teilnehmer durch Willy.

 

Sonntag, 01.10.: Abreise der Teilnehmer. Schönes Wetter hatten wir während der ganzen Zeit. Es war wieder eine erlebnisreiche, harmonische Ausfahrt.                                                J.M.