Weiß-Blau München e.V.

21.02. bis 28.02.2010 Clubwinterausfahrt Waidring

Bei herrlichem Winterwetter trafen sich die hartgesottenen Winter-Camper von Weiß Blau im schönen Alpendorf Waidring/ Tirol. Einige Clubfreunde waren schon einige Tage früher angereist, um das schöne Winterwetter zu genießen.

Am Sonntag waren wir nun alle komplett am Campingplatz „Seeplatte“ angekommen. Nach den üblichen Ausbauarbeiten und dem gemeinsamen Kaffeetrinken ging’s auf die Eisfläche zum Eisstockschiessen. Bis in die Dunkelheit wurde hart um jeden Punkt gekämpft. Abends genehmigten wir uns noch ein paar Bierchen im Campinglokal.

Montagvormittag stand Sport auf dem Programm. Die meisten drehten einige Runden auf der schönen Langlaufloipe. Der Nachmittag gehörte wieder den Eisstockschützen. Hart aber fair wurde um jeden Zentimeter gerungen. Als Belohnung gab’s an der Schnee-Bar einige Köstlichkeiten. Am Abend wanderten wir zum Waidringer Hausberg, um die Late Night Show der Waidringer Skischule zu bewundern.

Am Dienstag wollten wir mal was neues ausprobieren. Wir fuhren mit dem Skibus nach St.-Ulrich am Pillersee, mieteten uns Schneeschuhe, sogenannte „ Schneeschlapfen“ und wanderten mit einem Führer, dem Adolf, hoch über verschneite Bergwiesen und Forstwegen tief in die zauberhafte Bergwelt hinauf. Das Wetter war herrlich, sodass wir ganz schön ins Schwitzen kamen.

Eine Einkehr im Alpengasthof „Oberweissbach“ wurde genutzt, um unseren Akku wieder aufzuladen. Nach ca. 3 Stunden waren wir wieder am Ausgangspunkt. Unser Führer der Adolf wurde verabschiedet und es ging wieder per Bus zurück zum Campingplatz.
Am Abend gab’s am Feuergrill frisch geröstete Maronen, dazu den hausgemachten Glühwein von Berta und Siegi.

Die Sonne zeigte sich bereits am Mittwochvormittag von ihrer besten Seite und so teilte sich die Gruppe. Die einen stiegen wieder in die Loipe, Willy, Irmi und Ricci zog es auf die Steinplatte, um einige Spuren in den herrlichen Schnee zu zaubern. Eine Einkehr auf der Stallenalm und dem Apres Ski im Tal  rundeten den herrlich Tag ab. Zum Abschluss gönnten sich die Clubfreunde noch ein Glas vom guten Roten in der Campingkneipe.

Der Donnerstag war morgens noch zugezogen, doch pünktlich um 10.30 Uhr starteten alle mit den Lauglaufbrettern. Kaum in der Spur riss die Wolkendecke auf und alle kamen ganz schön ins Schwitzen. Angetrieben vom Fanclub Weiß Blau ( Sonja und Karl ) schafften alle tolle Leistungen in der Loipe. In der Nachmittagssonne konnten wir uns alle wieder erholen und ein Sonnenbad nehmen. Gegen Abend gab’s nochmals ein kleines Eisstockturnier –  Frauen gegen Männer. Danach war Olympia angesagt und wir freuten uns sehr über die Gold Medaille von Viktoria Rebensburg im Riesenslalom.

Dieser Tag musste ja kommen. Bereits in der Nacht zum Freitag und auch den ganzen Tag fiel jede Menge Wasser vom Himmel. Alle verbrachten die Zeit in den Womos und machten es sich gemütlich. Sonja und Karl waren bereits morgens abgereist, Karl hatte Probleme mit seinem Knie. Nachmittags lies der Regen etwas nach, was uns ermunterte, noch eine kleine Wanderung zum Gasthaus Strub zu unternehmen. Nach einer kleinen Einkehr ging’s mit dem Bus zurück, denn der Regen setzte wieder ein.Abends trafen wir uns im Campingloka und Berta zeigte einige Fotos vom Weiß Blauen Clubleben.Eine große Freude hatten wir, als Maria Riesch ihre 2. Gold Medaille schaffte.

Der Samstag zeigte sich wieder von seiner besten Seite. Es blies ein leichter Fönwind, sodass wir bereits am späten Vormittag wieder in die Loipe stiegen. Nachmittag genossen wir die warme Frühlingssonne. Am Abend ließen wir uns vom ausgezeichneten Koch des Camping Restaurant verwöhnen.

Sonntag war der offizielle Abreisetag. Alles wurde wieder verstaut und verpackt. Nach der Verabschiedung reisten die Clubfreunde nacheinander ab.
Hannelore u. Willy sowie Berta u. Siegi verlängerten noch ein paar Tage ihre Winterausfahrt.

Es war wieder eine sehr schöne Woche im Kreis der Clubfreunde von CC Weiß Blau.
Eins muss man aber wieder bestätigen: der „Camping Platz Steinplatte“ ist im Preis- Leistungs-Verhältnis einsame Spitze!
Ricci Ott

   

   

   

Bilder: B.L.