Weiß-Blau München e.V.

20.-22.07.2018 Clubgrillen in Stallau

20.07.2018, Freitag, 10:00 h Bereits vor Ort waren die Familien: Pongratz, Gnädig und Wiorek. Es ist schon sehr warm – +28°C – . Leider können wir uns noch nicht richtig platzieren, denn es stehen noch 3 fremde Womo’s auf dem Platz, die erst gegen Mittag wegfahren. So nach und nach trudeln dann von unserer Mannschaft (Fam. Langer, Mühlbauer, Korianski, Pletzer, Wittmann, Wärmann, Meininger ohne Wowa) fast alle gleichzeitig ein; somit ist Stau angesagt. Gegen 11:30 h legt sich dann sie Situation und wir haben unsere Plätze eingenommen. Gegen Mittag gehen Hannelore, Manfred P. und Berta in den See zur Abkühlung. Der ist leider nach ein paar Schritten sehr verschlammt. Ab 14:30 h Kaffee und Kuchen. Nun kommt als Letzter noch Manfred Z. Es gibt wie immer, köstliche Kuchen. Wir sitzen noch bis um 16:30 h, dann ist etwas Entspannung angesagt. Denn ab 18 h werden Leberkäs’ und Semmeln sowie Bier von Manfred P. und Manfred Z. anläßlich ihrer runden Geburtstage (zusammen 150 Jahre), gestiftet. Zuerst sitzen wir an der langen Tafel vor unseren Mobilen, dann fängt es plötzlich zu regnen an und wir verziehen uns unter die Markisen. Es war nur einen Moment, dann können wir wieder unter freiem Himmel sitzen. Willy eröffnet die Ausfahrt mit der Begrüßung gibt anschließend die Info, wie der nächste Tag ablaufen kann. Mit dem Bus um 11:30 h nach Tölz und um 15 h wieder zurück. Im Anschluss gibt Dieter uns ein Rätsel auf: wie viele Kaffeebohnen sind in einem 330 ml-Glas? Den 3. Preis erhält Christa: eine Obstschale (1 Banane auf einem Pappteller, der mit Alufolie überzogen war). Den 2. Preis erhält Andrea: eine Schloßbesichtigung (ein kleines Vorhängschloß mit Schlüssel) und den 1. Preis macht Fritz: ein Essen für 2 Personen, jederzeit einlösbar (Mirakoli für 2 Personen). (Die Lösung war: 1.049 Stück). Da hat sich Dieter etwas Lustiges einfallen lassen. Wir haben uns alle sehr amüsiert. Luise und Sepp verabschieden sich gegen 21 h und wir bleiben noch eine Stunde an der langen Tafel sitzen. Leider fängt es wieder zu regnen an und wir müssen unsere „Zelte“ für diesen Tag abbrechen. Es blitzt und donnert.

 

21.07.2018, Samstag Vormittag rechnet es wieder leicht. Außentemperatur +18°C. Es hat ganz schön abgekühlt. Siegi und Willy gehen zum Aufenthaltsraum. Inzwischen regnet es stärker. Nach einer Stunde kommen sie wieder zurück und es wird entschieden, dass die Stadtbesichtigung von Bad Tölz ausfällt. Mittag hört es dann zum Regnen auf, aber es ist stark bewölkt. Gegen 14 h reffen wir uns alle im Aufenthaltsraum zum Kaffeetrinken. Wir nehmen an den von uns aufgestellten Biertischen Platz und genießen wieder die schmackhaften Kuchen. Wieder fängt es heftig zuregnen an. Gut, dass wir im Trockenen sitzen. Um uns die Zeit nicht lang werden zu lassen, spielen 4 Personen Kniffel, 4 Pers. Schafkopfen, der Rest unterhält sich. Um 17:30 h beenden wir den gemütlichen Nachmittag und gehen zum Abendessen in die Camper-Wirtschaft. Nun scheint wieder die Sonne und es ist angenehm warm. Es gibt Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Pommes. Kaum sind wir mit dem Essen fertig, schüttet es wie aus Eimern. Und wir wollten uns nach dem Essen vor unsere Womo’s setzen. Leider wird nicht’s daraus (ein Wetter wie im April). Gegen 19 h geht’s dann wieder in den Aufenthaltsraum. Einige bleiben nicht lange, dann bleibt nur noch ein Tisch voll Leute übrig. (Langer, Mühlbauer, Pongratz, Wärmann, Korianski, Helga Pletzer, Manfred Z.) Um 21:30 h hat es aufgehört zu regnen und nun gehen alle heim.

22.07.2018, Sonntag Es regnet wieder einmal. Fam. Wittmann, Zabieglo und Wärmann sind schon gefahren. Außentemperatur +16°C. Inzwischen ist auch Fam. Wiorek abgefahren. Es regnet immer stärker. Es sind noch 6 Einheiten von uns am Platz, Fam. Pongratz, Pletzer, Gnädig, Korianski, Mühlbauer, Langer. Am späten Vormittag fahren dann alle, bei starkem Regen, nach Hause.Leider ist dieses „Clubgrillen“ buchstäblich ins Wasser gefallen.B.L.

Veranstaltungen