Weiß-Blau München e.V.

08. bis 17.07.2011 Sommerausfahrt Altmühlsee

In Gunzenhausen auf dem Campingplatz „Herzog“ trafen sich Hannelore und Willy, Monika und Gerhard, Berta und Siegi, Elfriede und Dieter, Resi und Sepp, Christa und Manfred sowie unsere Gäste Ursel und Karl aus Homburg.

Am Freitag kamen bereits die ersten Teilnehmer. Die Begrüßung und der Kaffee leiteten die kommenden Tage ein. Am Abend dann gemütliches Beisammensein – ziemlich lange -.

                                    Altmhlsee2011_IMG_6049                           Altmhlsee2011_IMG_6062

Samstag, nach dem Frühstück, starteten wir mit den Fahrrädern eine Rundfahrt um den Altmühlsee (15 km).  Schönes Wetter und eine herrliche Landschaft ließen es zu einem Erlebnis werden. Wieder zu Hause gab es ein großes Hallo mit unseren Gästen Ursel und Karl. Abends bei Siegi im Vorzelt stifteten sie ein Fäßchen Bier zur Begrüßung.

  Altmhlsee2011_IMG_6069  Altmhlsee2011_IMG_6070  Altmhlsee2011_IMG_6100  Altmhlsee2011_IMG_6102  Altmhlsee2011_IMG_6101

Sonntagvormittag, auch wieder bei herrlichem Wetter, ging es dieses Mal anders herum um den See und um ein paar Kilometer weiter. Wir besuchten auch das kleine Städtchen Ornbau. Was wir heute an Mauern und Türmen der Stadt Ornbau sehen, stammt von der dritten Befestigungsanlage aus der Zeit des Fürstbischofs Wilhelm von Reichenau (1464-961). Anschließend machten wir Mittagspause in einem schönen Biergarten. Am späten Nachmittag zog dann ein Gewitter auf. Blitz und Donner und viel Regen ließen uns eine Pause machen. Aber wir hatten dennoch viel zu lachen: Sepp’s Fahrrad bekam ein Reifenplaster.

  Altmhlsee2011_IMG_6105 Altmhlsee2011_IMG_6110 Altmhlsee2011_IMG_6112 Altmhlsee2011_IMG_6113 Altmhlsee2011_IMG_6114

Montag war Kultur angesagt; Mit unseren Rädern fuhren wir nach  Gunzenhausen, um uns das „Welterbe Limes“ anzuschauen. Als erstes besuchten wir den Bismarckturm, der 1901 mit alemannischen und römischen Steinen errichtet wurde. Dem Limesweg entlang konnten wir immer wieder Zeitzeugen der Vergangenheit betrachten.  Bei einer Pause eine geniale Idee von Willy: „Wir könnten eigentlich zusammen Grillen“ und keiner von uns sagte nein. So gab es dann am Abend Rostbratwürstl mit Sauerkraut und Faß Bier dazu, so dass wir bis spät in die Nacht bei lauem Sommerwetter feiern konnten.

 Altmhlsee2011_IMG_6119 Altmhlsee2011_IMG_6120 Altmhlsee2011_IMG_6121 Altmhlsee2011_IMG_6122 Altmhlsee2011_IMG_6135

Dienstag – Ruhetag! – heute war der heißeste Tag. Am Vormittag verabschiedeten wir Monika und Gerhard und am Nachmittag konnten wir Christa und Manfred begrüßen.

Am Mittwoch fuhren wir neben dem Überleiter der Altmühl zum kleinen Brombachsee. Auf einer sehr schönen Strecke machte dieser Ausflug mächtig Spaß. In einem Ausflugslokal am Brombachsee nahmen wir unser Mittagessen ein, so dass wir dann gestärkt die Heimfahrt antreten konnten. Am Abend saßen wir bei kühler Witterung wieder im Vorzelt.

Für Donnerstagvormittag buchten wir eine Stadtführung in Gunzenhausen. Eine Fremenverkehrsführerin erzählte uns aus der römischen, rätischen und alemannischen Zeit. Sie zeigte uns die evangelische Stadtkirche, die Spitalkirche und die historischen Gebäude, die uns den Reichtum dieser damaligen Zeit erahnen ließen.

   Altmhlsee2011_IMG_6163  Altmhlsee2011_IMG_6169  Altmhlsee2011_IMG_6176  Altmhlsee2011_IMG_6193  Altmhlsee2011_IMG_6205

Am Freitag machten wir eine kleine Weltreise nach Ansbach mit der Bahn (20 Min.). In diesem sehr schönen mittelalterlichen Städtchen steht auch das Geburtshaus von Prof. Dr. med. Theodor Escherich (*1857). Er erlangte als Kinderarzt Weltruhm durch die Entdeckung der Kolibakterien. Wir besuchten auch die Residenz und buchten eine Führung. Eine Dame führte uns durch das riesige Gebäude und zeigte uns den doppelgeschoßigen Festsaal, das Spiegelkabinett sowie den Kachelsaal mit 2800 unterschiedlichen Fließen. In 27 von ca. 300 Räumen konnten wir uns über den Reichtum und das Leben der Markgrafen und Kurfürsten in der Vergangenheit ein beeindruckendes Bild machen. Auch der Hof- und Kräutergarten war ein Labsal für die Augen.

 Altmhlsee2011_IMG_6209 Altmhlsee2011_IMG_6250 Altmhlsee2011_IMG_6224 Altmhlsee2011_IMG_6226 Altmhlsee2011_IMG_6238 Altmhlsee2011_IMG_6154

Samstag radelten wir in die Stadt zum Bauernmarkt; bei drei Ständen waren wir gleich durch. Einige blieben in der Stadt, die anderen machten zum Abschluss noch eine kleine Tour nach Muhr (20 km). Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen und am Abend haben wir noch ein bisschen Abschied gefeiert. Der 2. Vorstand verabschiedete uns und wir waren uns alle einig: „Das machen wir wieder, denn wir haben eine schöne, harmonische Woche verbracht“.

D.G./B.L.