Weiß-Blau München e.V.

03.-12.06.2018 Bodensee

Publiziert…..

Unsere „Sommerausfahrt“ führte uns in diesem Jahr an den Bodensee mit Ausgangspunkt Campingplatz „Park Camping“ in Lindau.  Kalendarisch natürlich noch Frühjahr, wettermäßig aber durchaus Sommer. Die Teilnehmer (fast alphabetisch): Brehm, Gnädig, Korianski, Pletzer, Wärmann, Wiorek, Mühlbauer. Und das waren unsere Unternehmungen (wobei wir diesen Begriff auch für die Ruhetage verwenden).

Sonntag, 03.06.:   Die Organisatoren Hannelore und Willy waren zwecks restlicher Abstimmungen und Informationseinholung schon ein paar Tage vorher angereist. Am Sonntag trafen dann nach und nach die ersten 5 Einheiten ein. Die Clubausfahrt begann dann mit einem gemeinsamen guten Abendessen im Biergarten der Wirtschaft am kleinen Bootshafen und anschließender gemütlichen Runde am Campingplatz.

Montag, 04.06.:    Erkundung der näheren Umgebung, d.h. der schönste Teil von Lindau, die Insel. Nicht weit vom Campingplatz befindet sich die Haltestelle. Mit dem Bus Nummer 3 geht’s erst mal zum ZUP und von hier mit dem Bus Nummer 1 zum Hauptbahnhof. Zum ersten Zwischenstopp zwang uns aber der Durst und der Hunger. Beides wurde erfolgreich gestillt. Am ersten Tag soll man nicht übertreiben. Deshalb hielt sich der Rundgang zeitlich in Grenzen. Zwischenzeitlich waren als 6. Einheit die Gnädig´s angekommen. Am Abend überraschte uns ein heftiges Gewitter mit Starkregen, bei dem einige Flächen unter Wasser standen.

Dienstag, 05.06.:    Auf dem Programm stand Bregenz, beginnend mit der Erstürmung des Pfänder. Um vom Campingplatz nach Bregenz zu kommen, gab es für uns zwei Möglichkeiten. Entweder mit den Bussen zum Lindauer Hbf und von dort mit dem Regio oder der S-Bahn. Oder zu Fuß zum Bahnhof Lochau und dann noch ein Stück mit der S-Bahn. Wir haben uns für das Zweite entschieden. Die „Erstürmung“ des Pfänder wurde uns dann erleichtert. Die Gondel brachte uns zur Bergstation. Von hier gibt es einen schönen Spaziergang durch den Wildpark. Dieser kam nach der üblichen Stärkung (SB und etwas karg). Der Weg hatte es dann allerdings in sich. Er fordert den Gast mit unerwarteten Gefällen und Steigungen. Zurück im Tal folgte ein schöner Spaziergang durch Bregenz. Herz-Jesu-Kirche, Martinsturm (Wahrzeigen Bregenz), Hausfront mit Europas schmälster Fassade (57 cm), Kaffee und der Fußgängerzone und dem Hafen. Für die Rückfahrt verzichteten wir dann allerdings auf den größeren Fußmarsch, sondern fuhren mit der S1 zum Lindauer Hbf, von hier mit den Bussen zum Campingplatz.

Mittwoch, 06.06.:    Ruhetag und Ankunft der letzten Einheit, den Wiorek´s. Die Korianski´s und Mühlbauer´s wollten allerdings einen kleinen Radausflug unternehmen. Das wurde dann aber doch eine etwas größere Unternehmung. Der Reihe nach: In Bregenz kam es überraschend zu einer kurzen Pause. Denn auf einem Sportplatz übte eine Musikkapelle des Österreichischen Bundesheeres. Traditionelle gemischt mit flotten Melodien und dazu Formationsdarbietungen. Toll! Weiterfahrt zum Rhein. Allerdings mit Verzicht auf die Rheinmündung. Rückfahrt mit Einkehrschwung bei einem Bregenzer Hafenlokal. Wieder zum gemeinsamen Teil: Das bei Ausfahrten traditionelle Grillen fiel wegen nicht ausreichenden Grillgeräten aus. Die Alternative, Pizzaessen am „langen Tisch“. Die Wetterankündigung „zwang“ uns aber, das Abendsessen im Pizzalokal einzunehmen. Geregnet hat es allerdings nicht. Und so ergab sich noch eine gemütliche Runde am Campingplatz.

Donnerstag, 07.06.:    Die Bodenseeregion bietet viele Sehenswürdigkeiten und Ortschaften, deren Besuch sich lohnen.  Das wollten wir in der Nähe von Lindau erkunden. Mit dem Regio (Gruppenticket für diese Region absolut super!) fuhren wir nach Langenargen und zurück mit Unterbrechungen in Nonnenhorn und Wasserburg. Unsere Beurteilungen der Gemeinden fielen unterschiedlich aus. In einem waren wir uns einig: Die Küche in Langenargen und das Cafe in Wasserburg war sehr gut. Leider hat das gerade in Wasserburg dazu geführt, dass wir den Ort zu wenig sehen konnten.

Freitag, 08.06.:    Ruhetag! Korianski´s waren mit dem Rad unterwegs. Alle anderen haben den faulen Tag benossen. Unterbrochen nur, um beim bekannten Gasthaus am kleinen Bootshafen zu testen, ob des Essen noch genauso schmeckt wie beim ersten Besuch. Es war so! Die geplante Kaffeerunde am Campingplatz um 15:30 Uhr fiel sprichwörtlich ins Wasser. Genau zu diesem Zeitpunkt kam wieder ein Gewitter mit einem Regenschauer wie am Sonntag. Dementsprechend war auch der Abend. Jeder für sich beim WM-Testspiel Deutschland – Saudi-Arabien.

Samstag, 09.06.:    Wenn wir schon am Bodensee sind, wollten wir doch zumindest einmal mit einem Schiff fahren. Ziel war Rohrschach in der Schweiz. Nachdem wir dann aber erst um 12:00 Uhr angekommen sind, stand wieder der fast übliche Beginn fest. Die Behebung von Durst und Hunger. Anschließend kam es aber doch noch zum Rundgang durch die – sehr verkehrsreiche – Stadt. Wegen der Hitze verzichteten wir auf eine Fahrt mit der Zahnradbahn nach Heiden und nahmen ein früheres Schiff zurück nach Lindau.

Sonntag, 10.06.:    Abreise von Rösle und Rudi sowie Rosemarie und Fritz. Die restliche Gruppe teilte sich. Die einen blieben zur Erholung am Campingplatz, die anderen (Mühlbauer, Pletzer und Wärmann) fuhren mit dem 3er-  und 1er-Bus nach Lindau. Es war noch mal ein schöner Spaziergang durch den Park, die Altstadt und entlang dem Kai zum Pulverturm. Zum Mittagessen fanden wir ein eher verstecktes Lokal, aber mit einer sehr guten Küche.

Montag, 11.06.:    Ruhetag mit einem – wiederholten – Besuch im Gasthaus am kleinen Bootshafen. Man kann es nur wiederholen: Das Essen ist da einfach gut. Und die Atmosphäre auf der Terrasse gibt dazu den passenden Rahmen.

Wegen Ankündigung von Gewitter durch aufziehende Wolken entstand am Abend nur eine Stehparty. Der Regen blieb aber aus und nach und nach holte sich jeder eine Sitzgelegenheit. Einen passenderen Abschluss unserer Ausfahrt hätte es nicht geben können.

Dienstag, 12.06.:    Es war Zeit Abschied zu nehmen. Aber alle waren sich einig über schöne Tage und einer harmonischen Gemeinsamkeit. Rundum einer gelungenen Ausfahrt.

WM

 

Veranstaltungen