Weiß-Blau München e.V.

02.10. bis 10.10.2010 Weinreise in die Pfalz

Anfang Oktober machten wir eine Weinreise in die Pfalz. Um die nötigen Vorbereitungen zu treffen, machten wir uns bereits am Donnerstag auf den Weg nach Dierbach. An dieser Ausfahrt wollten ja über zehn Einheiten teilnehmen, so musste doch einiges vor Ort organisiert werden. Bis zum offiziellen Anreisetag Samstagmittag waren fast alle Teilnehmer angekommen, sodass gegen   14.00 Uhr die Begrüßung stattfinden konnte. Die Weiß-Blaue Flotte bekam von der Stadt einen extra abgesperrten Stellplatz zugewiesen. Den Einstieg ins Dierbacher Weinfest begannen wir im Weingut des Bürgermeisters Heinz Stadler.

 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3967 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3911 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3950 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3936 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3917

Es war bereits mächtig viel los in diesem 600-Seelen-Ort Dierbach. Am gesamten Wochenende sollten es ca. 10.000 Besucher werden. Wir genossen ein paar Schoppen jungen Federweißen, danach zog es uns in unser eigens aufgebautes Clubzelt. Nach einigen frohen Weinliedern, begleitet von unserem Werner auf seiner Gitarre, war Nachtruhe angesagt.

Am Sonntag stand der Besuch des Bauernmarktes auf dem Programm. Sehr viele Stände mit allerlei weniger oder mehr Nützlichem hatten Ihre Waren angeboten. Der Wettergott meinte es wirklich gut mit den Dierbacher Winzern, sodass sich die Besucher in Scharen durch die geschmückten Gassen drängten. Der Duft von allerlei essbaren Leckereien, gemischt mit den Düften der Flammkuchenöfen verbreiterte sich im ganzen Dorf. Aus vielen Winzerhöfen, in denen der neue Wein ausgeschenkt wurde, klang fröhliche Musik und fröhlicher Gesang. In den Abendstunden zog es uns in den Winzerhof Rinck. Ein besonderer Genuss waren die angebotenen einheimischen Pfälzer Spezialitäten; dazu passte natürlich sehr gut der neue Wein. Als die Stimmung anstieg, zeigten einige Clubfreunde sogar Tanzeinlagen.

 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3941 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3948 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3998 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3997

Der Montag sollte mehr der Erholung dienen. Gegen 14.00 Uhr besichtigten wir gemeinsam das Weingut Stadler. Heinz Stadler erzählte und erklärte uns alles Wissenswerte aus dem modernen Weinbau. Anschließend genehmigten wir uns noch den einen oder anderen Schoppen. Den Rest des Tages verbrachten wir noch bei einigen Runden spannendem Boule-Spiel und den Abend  in unserem Clubzelt bei fröhlichem Gesang.

   Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4002   Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4011  Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_3968   Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4049

Mit den Rädern fuhren wir heute Dienstag nach Wissembourg (Frankreich). In Schweigenhofen trafen wir noch einen uns inzwischen bekannten Weinbauern, der uns sofort zu einem Umtrunk einlud. Angekommen in Wissembourg besichtigten wir die Klosteranlage  und genossen anschließend noch einen guten Cappuccino. Weiter ging’s nach Schweigen. Dort bestaunten wir das Deutsche Weintor. Im Schweigener Hof war für uns Alle reserviert und ich muss es einfach erwähnen – der Wildschwein-braten war köstlich. Anschließend fuhren wir über die Weinberge zurück nach Dierbach.

 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4015 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4019 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4035 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4046

Nun war unsere schöne Zeit in Dierbach abgelaufen. Am Mittwoch brachen wir unsere Zelte ab und die Weiß-Blaue Karawane steuerte Richtung Bad Bergzabern, dem Naturcampingplatz Bethof entgegen. Nach dem jeder seinen Platz bezogen hatte, reichte die Zeit noch für einige zum Spiel auf dem schönen Boule Platz, die anderen genossen die Nachmittagssonne. Als unser Clubzelt wieder aufgebaut war, wurden die weiteren Programmpunkte besprochen und es fand ein kleiner Umtrunk mit frischem Federweißen statt.

Bereits am Donnerstagfrüh fuhren wir mit dem Bus ins schöne Pfälzer Weinstädtchen nach Bad Bergzabern. Eine kleine Runde durch die Fußgängerzone sollte es schon sein, bevor es wieder durch schön angelegte Weinberge nach Pleisweiler ging. Leider war der Himmel mit Hochnebel überzogen, sodass die wärmende Sonne nicht zum Einsatz kam. Beim Weingut Ullrich war für uns ein Rebknorzenspießessen bestellt. Auf einem großen Grill waren sogenannte Rebknorzen aufgeschlichtet. Als sie abgebrannt waren, wurde die Glut zum Grillen von speziellen Fleischspießen genutzt. Nach einer guten Stunde genossen wir diese köstliche Mahlzeit. Als Beilage dazu gab’s Zwiebelgemüse. Natürlich durfte der köstliche Wein vom hauseigenen Winzer nicht fehlen. Mit gut gefüllten Bäuchen gingen wir zurück nach Bad Bergzabern, wo uns der Bus wieder nach Bethof zurück brachte.

Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4056 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4072 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4085 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4089 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4097

Leider zeigte sich auch am Freitag die Sonne nicht, was uns jedoch nicht abhielt eine ausgiebige Wanderung durch den Pfälzer Wald zu machen. Einige wanderten den sogenannten Waldwirte-Weg, andere besuchten den nahegelegenen Wildpark, wo man das heimische Rotwild in der Brunftzeit beobachten konnte. Zurück am Campingplatz gab es heute Abend wieder einige köstliche Spezialitäten. Unsere Clubfreunde Solveig u. Siggi luden uns alle zu einem originalen Pfälzer Essen ein. Neben dem bekannten Saumagen, der guten Blut- u. Leberwurst gab’s noch Griebenschmalz mit Bauernbrot dazu natürlich einen Federweißen. Auch der dazu passende Schnaps fehlte nicht. Nach einem kräftigen Dankeschön aller Clubfreunde zog es uns vor die Fernseher – wir wollten doch alle das Länderspiel gegen die Türkei sehen.

 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4125 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4144 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4153 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4156 Weinreise_in_die_Pfalz_IMG_4202

Am Samstag reisten bereits die meisten Clubfreunde Richtung Heimat ab. Der Rest ging abends noch in die Campinggaststätte, um auch hier die gute Küche zu testen.                                                 Nun war auch für die Letzten der Abreisetag, der Sonntaggekommen. Trotz teilweise feuchtkaltem Wetter hatten wir gemeinsam eine schöne Woche!

Ricci Ott